Kamern - Hohenkamern - Neukamern - Rehberg - Schönfeld - Wulkau

Ortsteil Hohenkamern


Das ehemalige Rittergut Hohenkamern liegt zwischen Kamern und dem östlichen Nachbarort Rehberg.

1852 wurde die Försterei an der Heerstraße nach Rathenow erbaut, die zuerst Ziegelei war. Hier wurden die Steine zum Bau des jetzigen Rittergutes Hohenkamern hergestellt.

1854 entstanden die ersten Gebäude auf Hohenkamern, erbaut von Otto von Katte

1859 wurde das jetzige Edelhaus erbaut. Es ist ein Backsteinbau mit 4 Katzen auf den Dach, mit einer auf jeder Hausecke. Die Katze ist das Wappentier der Familie von Katte.

Rittergutsbesitzer und Patron Otto von Katte, der Erbauer des jetzigen "Edelhofes" starb im Alter von 74 Jahren am 3. November 1896. Er ruht in einem Erbbegräbnis auf lichter Anhöhe in der Nähe des Rittergutes.

1898 trat Christoph von Katte aus dem aktiven Heere aus und übernahm das Gut.

Auf den anmutigen Waldbergen unweit des Rittergutes fand am 25 Juni 1925 das 1. Heimatfest der Schuljugend Jerichow II statt.

In Hohenkamern leben zur Zeit 57 Einwohner.


 Kontaktinformationen

Gemeinde Kamern
Am See 26
39524 Kamern

Tel.: 039382 254
Fax: 039382 41854
Mail: gemeinde@kamern.com


 Wetter in Kamern


 Auskunft Bus & Bahn

HAFAS Routenplaner -


 Folgen Sie uns